Theaterabend Theaterverein Elm, im Gemeindehaus Elm

 

Aufführungen:

Donnerstag, 30. März 2023, 20.00 Uhr, Konzertstuhlung, Kiosk (Getränke & Snacks)

Samstag, 1. April 2023, 14.00 Uhr, Konzertstuhlung, Kiosk (Getränke & Snacks)

Samstag, 1. April 2023, 20.00 Uhr, Konzertstuhlung, Kiosk (Getränke & Snacks)

 

Eintritt:

Erwachsene: CHF 15.-

Kinder/Jugendliche (bis 15 Jahre): CHF 10.-

 

Im Gemeindehaus Elm

Dauer: ca. 90 Minuten / 2 Pausen

 

Türöffnung jeweils eine Stunde vor Aufführung

 

Infos zum Stück:

 

"Gülle, Michscht und Schönheitswahn"

 

Lustspiel in drei Akten von Lukas Bühler

 

Die beiden nicht mehr ganz so hübschen Schwestern Rösli und Trudi bewirtschaften einen eher heruntergekommenen Bauernhof. Da der Wunsch nach Schönheit und finanziellem Aufschwung da ist, veranlasst es die beiden Bäuerinnen, sich bei einem Experiment und Werbeaufnahmen einer Schönheitskur anzumelden. Tatsächlich werden die Bäuerinnen ausgewählt und der Wissenschaftler Eugen Hasenfratz präsentiert seine Wundercreme, die neben vielen Ingredienzen auch etwas Mist und Gülle enthält.

Dass bei einem solchen Wundermittel die Rezeptur von grossem Wert ist, wissen auch der Werbefilmer Harry Müller und die Schauspielerin Mizzi. Durch eine Intrige wollen die beiden zum Selbstzweck das Rezept erhaschen. Es kommt hinzu, dass der Viehhändler MOser mit einem Kaufvertrag für Kühe für Verwirrung sorg. Und schliesslich sind da noch die Nachbarsleute Marie und Sepp, welche nach einem Rezept für Schokoladencreme suchen. Dass hier ein Drunter und Drüber entstehen wird, muss hier nicht noch sonderlich erwähnt werden....

Wem die Schönheit und wem die Gülle gebhührt, sei an dieser Stelle noch nicht verraten.

 

Trudi Wüest - Bäuerin

 

gespielt von: Sandra SChnyder-Reithebuch

 

Rösli Wüest - Bäuerin

 

gespielt von: Katharina Sigel-Rhyner

 

Eugen Hasenfratz - Wissenschaftler

 

gespielt von: Reto Schuler

 

Harry Müller - Werbefilmer

 

gespielt von: Roger Hofer

 

Mizzi - Schauspielerin

 

gespielt von: Katja Elmer

 

Nicki - Kamerafrau

 

gespielt von: Irene Stüssi

 

Marie - Nachbarin, Bäuerin

 

gespielt von: Fabiola Villiger

 

Sepp- Marie's Mann

 

gespielt von: Tobis Rhyner

 

Bruno Moser - Viehhändler

 

gespielt von: Lukas Elmer

 

Souffleuse: Nadia Disch

 

Regie: Katharina Sigl-Rhyner und Sandra Schnyder-Reithebuch

 

Maske: Claudia Canepa-Schneider

 

 

Nächste Aufführungen:

 

Theaterabend im Gemeindehaus Elm:

Donnerstag, 30. März und Samstag, 1. April 2023

 

Frauen- und Männerchorkonzert

Samstagnachmittag und Samstagabend, 22. April 2023